Anleitung zur Installation einer IOTA Hornet Node für NICHT IT-ler

Achtung!

Firefly-Wallet (BETA) läuft nur im Testnet und kann nur TestCoins verarbeiten, diese sind hier erhältlich https://faucet.testnet.chrysalis2.com/ Die echten Token funktionieren bis zur Migration nur auf der Trinity und sind NICHT kompatibel und können nicht im Testnet verwendet werden!

  • Im folgenden haben wir für absolute NICHT IT-ler (sind selbst auch nicht aus diesem Bereich) eine Installationsanleitung für eine Hornet Node auf einem Netcup Server verfasst. Die Anleitung richtet sich an Leute die mit IT an sich nichts am Hut haben aber eine Node betreiben wollen.


    Die Installation der Node selbst ist eigentlich nur ein Klick. Jedoch ist die Administration des Servers genau das wo die Leute nur Bahnhof verstehen.

    In dem Tutorial werden wir weitestgehend auf große Erklärungen verzichten um es so einfach wie möglich zu halten.


    Am Ende von dem Tutorial werde ich noch auf ein paar Sachen näher eingehen. In der Anleitung würde das vielleicht nur für Verwirrung sorgen.


    Wir haben jeden Schritt bebildert, wenn man der Anleitung folgt sollte die Node von der Serverbestellung bis zum Ende der Installation in ca. 30 - 60min fertig eingerichtet sein. Viel Spaß damit!




    Großen Dank an Kryptonight der einen Grossen Teil der Arbeit erledigt hat.


    Tutorial Stand: 20.03.2021 20:00 (letzte Änderung: Zusätzliche Info zum Chrysalis release)


    Zusätzliche Info zum bevorstehenden Chrysalis release Ende April 2021: Wir haben vor der Anleitung ein entsprechendes Update zu verpassen, jedoch erst wenn Autopeering implementiert ist. Zur Überbrückung könnt ihr eure Node zwischenzeitlich am Pollen Testnetz teilhaben lassen.


    Als erstes, Server bei Netcup.de mieten. Wir haben uns für den VPS 1000 G9 12M entschieden. Im Blocktrainer Forum gibt es einen Thread wo man sich einen Gutschein holen kann. Bei diesem Produkt bekommt man dann mit dem Gutschein 1 Monat gratis.

    Netcup Gutscheine - Off Topic - Blocktrainer Forum


    Es gibt auch für jeden bestehenden Netcup Kunden die Möglichkeit selbst Gutscheine zu erstellen. Erklärung folgt weiter unten. Neueinsteiger können mir oder anderen Leuten die schon eine Node haben (siehe Kommentare) eine PM diesbezüglich schicken.

    Hier noch ein Gutscheinlink der gut funktionieren sollte (Danke @iJoda) 6 Euro / 40% Rabatt Netcup Gutschein - November 2020


    ACHTUNG bei Verwendung des Gutscheins befinden sich dann 2 Produkte im Warenkorb, einfach das Produkt ohne Gutschein löschen und fertig.


    Screenshot-9.png



    Screenshot-8.png


    Nach der Bestellung bekommt man mehrere E - Mails mit den Zugangsdaten zum CCP (CustomerControlPanel) und SCP (ServerControlPanel). Im CCP findet man sein ausgewähltes Produkt, Rechnungen etc. Das CCP benötigt man für dieses Tutorial eigentlich nicht.


    ACHTUNG WICHTIG: Die Vertragslaufzeit verlängert sich automatisch um 1 Jahr, wenn man nicht mindestens 31 Tage vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten kündigt. Kündigen könnt ihr bequem per Mausklick im CCP unter Produkte/Kündigung.


    Die Gutscheine könnt ihr hier im CCP erstellen. Einfach unter der Rubrik Partnerprogramm die Bedingungen akzeptieren und dann rechts oben in der Ecke auf Gutscheine klicken. Gutschein je nach Produkt und Menge erstellen.


    Screenshot-10.png


    Screenshot-13.png



    Wir brauchen den Zugang zum SCP (ServerControlPanel). Einloggen mit den Zugangsdaten und dem Link in der E-Mail, dann oben links im Drop down Menü seinen Server auswählen (sollte nur einer vorhanden sein).



    Screenshot-16.png


    Hier sehen wir die IPv4 Adresse des Servers, die ist immer gleich und die benötigen wir nachher im Programm "Putty".


    Screenshot-17.png


    Im nächsten Schritt installieren wir das Betriebssystem auf dem Server. Debian 10 ist vorinstalliert. Wir installieren aber Ubuntu 20.04 LTS. Solltet ihr euch bei der Installation der Node einmal nicht mehr auskennen weil ihr einen Schritt falsch ausgeführt oder versehentlich übersprungen habt, steigt ihr einfach hier wieder ein und installiert das Betriebssystem neu. Das ist praktisch ein kompletter reset des Servers und ist mit wenigen Klicks und einem Zeitaufand von ein paar Minuten erledigt.


    Auf der linken Seite "Medien" auswählen dann oben auf "Images" klicken. Jetzt wählen wir Ubuntu 20.04 LTS aus.


    Screenshot-18.png


    weiter klicken auf "Minimal"


    Screenshot-19.png


    weiter klicken auf "Eine große Partition für das Betriebssystem......."


    Screenshot-20.png


    Anschließend das Passwort für das SCP Panel eingeben und auf Installieren klicken.


    Screenshot-23.png


    Die Installation ist in wenigen Minuten erledigt und sieht dann so wie im nächsten Bild aus.

    WICHTIG ist jetzt das root Passwort zu notieren (steht ganz unten) und ist nach jeder neuen Installation des Betriebsystems ein anderes.


    Screenshot-26.png


    Unser Server hat nun ein frisches Betriebssystem installiert bekommen. Jetzt laden wir das Programm "Putty" für den PC herunter.(Damit verbinden wir uns mit dem Server) Wir verwenden dabei den "MSI (‘Windows Installer’)" auf der Putty Seite.


    Download PuTTY: latest release (0.74)


    Erstmaliges öffnen mit Putty. IPv4 Adresse des Servers eingeben. Bei Saved Sessions beliebigen Setting Namen eingeben. Dann Save anklicken und anschließend auf Open klicken. (Zukünftig, dann wenn ihr Putty schließt und wieder öffnet braucht ihr nur mehr euren Sessionnamen anwählen und auf Open klicken. Die IP des Servers ändert sich ja nicht)


    Screenshot-28.png


    Wenn folgende Meldung kommt einfach auf ja klicken


    Screenshot-29.png


    Ein schwarzes Fenster öffnet sich. Bei Login as schreiben wir root rein und bestätigen mit Enter.


    Screenshot-52.png


    Dann müssen wir das Passwort dass wir bei der Installation des Betriebsystems vom SCP bekommen haben eingeben.


    WICHTIG: Passworteingabe erfolgt immer blind. Also nicht wundern wenn beim tippen keine Sternchen kommen.


    Wenn wir eingeloggt sind geben wir den Befehl passwd ein. Damit ändern wir das von Netcup vorgegebene Passwort gegen ein individuelles.


    Um den Server hochsicher zu machen wäre statt einer Passwort Anmeldung eine SSH Key-Anmeldung optimal. Da wir das Tutorial aber so einfach und unkompliziert wie möglich gestalten wollen, haben wir darauf verzichtet. Verwendet deshalb bitte ein ausreichend starkes Passwort für euren Server.


    Passwort eingeben, enter. Passwort wiederholen, enter. Aktualisierung soll dann mit einer successfully Meldung bestätigt werden.


    Neuen Benutzer anlegen mit dem Befehl: adduser beliebigernutzername und dann bestätigen. Für diesen Benutzer vergeben wir wieder ein Passwort.


    Wir werden im Tutorial den Benutzernamen iotatalktutorial verwenden. Der muss dann logischerweise von eurem Benutzernamen ersetzt werden.


    5 oder 6 mal durchbestätigen, dann soll alles so aussehen wie im unteren Screenshot. Zum Schluss mit y bestätigen und enter drücken.


    Screenshot-101.png


    Jetzt geben wir den Befehl


    echo "iotatalktutorial ALL=(ALL) NOPASSWD:ALL" >/etc/sudoers.d/iotatalktutorial && chmod 440 /etc/sudoers.d/iotatalktutorial


    ein. Achtet beim ersetzen vom Benutzernamen iotatalktutorial in euren eigenen, unbedingt darauf das sich nirgends versehentlich ein Leerzeichen einschleicht oder verschwindet. Tipp: Kopiert euch den Befehl raus und bearbeitet ihn z.B in Word, anschliessend kopiert ihr ihn wieder in Putty.


    Screenshot-103.png



    Nun wechseln wir vom root Account zu dem eben erstellten neuen Benutzer mit dem Befehl: su - iotatalktutorial


    Screenshot-104.png


    Jetzt sudo su eingeben und bestätigen.


    An dem Zeichen # sieht man, dass man mit dem root account angemeldet ist. Mit dem Befehl: whoami kann man das nochmal überprüfen. Es folgt: root.


    (Um den Server von außen abzusichern melden wir uns nun immer zuerst mit dem Standardbenutzer account an und wechseln dann erst mit dem Befehl sudo su in denn root account. Später deaktiviert man den root login um den Server noch sicherer zu machen)

    Screenshot-106.png


    Jetzt installieren wir schon die Node, mit folgendem Befehl:


    Screenshot-143.png



    Hier der Befehl zum rauskopieren (für "copy and paste" in Putty)


    Code
    sudo bash -c " bash <(curl -s https://raw.githubusercontent.com/nuriel77/hornet-playbook/master/fullnode_install.sh) "



    Wenn der Link eingetragen ist, mit y bestätigen.


    Screenshot-109.png



    Die Installationsoptionen nicht ändern und einfach auf ok (ich glaube mit der TAB Taste kann man ok anwählen) klicken und anschließend noch einmal bestätigen.


    Screenshot-111.png


    Der Node dann noch einen Usernamen und Passwort vergeben.


    Screenshot-112.png


    Screenshot-115.png


    Wenn die Installation durchgelaufen ist, einen Screenshot vom folgendem Bild machen. Mit den 2 https Adressen können wir dann das Dashboard unserer Node öffnen. Dazu einfach die Adressen in den Browser eingeben. (Wartet mit dem öffnen des Dashboards etwas, es kann ein paar Minuten dauern bis das funktioniert)


    Username und Passwort das wir während der Installation vergeben haben werden zum Login für das Hornet Dashboard + Grafana benötigt.


    Hornet Dashboard Adresse ist die IP die mit 8081 endet. Grafana Adresse ist die IP die mit 5555 endet.


    Screenshot-118.png


    Glückwunsch! Unsere Node sollte nun online sein.:yay


    Screenshot-131.png


    Jetzt deaktivieren wir noch den root Login des Servers damit wir die Sicherheit nochmals erhöhen.

    Dazu öffnen wir Putty neu, verbinden uns mit den Server und geben den Benutzernamen und Passwort ein. (iotatalktutorial + PW)


    Screenshot-133.png


    Befehl sudo su und zweiter Befehl


    nano /etc/ssh/sshd_config


    Screenshot-124.png


    Nun mit der Pfeiltaste ganz runter scrollen und den permitrootlogin von yes auf no umschreiben.


    Mit Strg + O speichern und mit enter bestätigen. Mit Strg + X schliesst man den Nanoeditor wieder.


    Screenshot-125.png



    Danach denn ssh service mit dem Befehl: /etc/init.d/ssh restart neu starten. (Im folgenden Screenshot habe ich einmal den Befehl verkehrt eingegeben...)


    Screenshot-129.png



    Abschließend schließt man die aktuelle Sitzung und startet mit Putty wieder neu. Versucht nun mit dem root account euch direkt anzumelden. Es sollte nicht mehr funktionieren.


    Um die Node upzudaten oder einfach zum rumspielen meldet euch mit eurem Benutzernamen in Putty an und gebt den Befehl horc ein. Sieht dann so aus.


    Screenshot-121.png




    Wir wünschen euch viel Erfolg beim installieren!!!



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Hier noch eine Kurzanleitung zu Grafana.


    Mit Grafana könnt ihr sämtliche Statistiken eures Servers und der Node auslesen. Im Browser dazu die entsprechende Adresse wie im Tutorial erklärt eingeben. Ihr gelangt somit auf die Login Seite von Grafana.


    1.jpg


    Einloggen mit den selben Benutzernamen und Passwort mit dem ihr euch auch ins Hornet Node Dashboard einloggt. Klickt dann auf der Grafana Startseite auf die 4 Kästchen.


    2.jpg


    Anschliessend auf "Manage" klicken


    3.jpg


    Dann seht ihr schon 5 Punkte die sämtliche Statistiken und Trends enthalten


    4.jpg


    Die könnt ihr mal alle 5 durchsehen. Mit dem Stern könnt ihr Favoriten setzen, die dann nach dem Login in Grafana gleich auf der Startseite vorhanden sind.


    5.jpg


    Beispiel: Startseite mit einem Favoriten


    6.jpg


    Ihr könnt mit Grafana eine Menge monitoren und machen. Auch ein individuelles Dashboard mit euren favorisierten Statistiken erstellen und, und, und.


    Einfach rumspielen und probieren.


    Node updaten


    Node updaten: Eine neue Hornet Version ist releast worden! Einloggen in Putty. Benutzername und Passwort eingeben. Anschliessend sudo su eingeben (damit wechseln wir in den rootaccount). horc eingeben und "Update Hornet Software" wählen. Der Rest sollte selbsterklärend sein. Das Dashboard kann nach dem Update eine Zeit lang nicht erreichbar sein, da die Node sich erst mit der Database neu syncen muss(Bad Gateway Meldung). Das kann eine Zeit dauern. (bei mir waren es ca. 20min)


    Screenshot-162.png


    Für alle die Sync Probleme haben. Arbeitet euch mal durch horc. Das heisst:


    Punkt c: Manage services und einen resart der Node machen

    Punkt h: update HORC and node scripts

    Punkt k: Überprüfen ob auch wirklich die aktuellste Version installiert ist.

    Punkt m: Get new snapsot database

    Punkt q: Update config.json (falls ihr irgendwelche Einstellungen oder Modifikationen an der Node vorgenommen habt)


    Ansonst könnt ihr die Node auch neu installieren: Punkt f lässt die Installation nochmals durchlaufen.Wird praktisch nur drübergebügelt. (sollte am ehesten helfen)

    Die Nodelogindaten bleiben gespeichert.


    Und immer warten. Es kann durchaus seine Zeit dauern bis die Node Sync ist. Ich würde da mal 1 Stunde empfehlen bevor man andere Schritte ausprobiert.


    Server updaten (manuell)


    Das Betriebsystem von eurem Server bekommt auch immer wieder mal Updates, ähnlich wie bei Windows. Einfach ab und an mal updaten.


    Einloggen in Putty. Benutzername und Passwort eingeben. Befehl sudo su und anschliessend den Befehl apt update && apt upgrade -y eingeben.

    Ihr seht dann in Putty wie die einzelnen Updates installiert werden. Mit der Meldung "done" wisst ihr wann der Prozess abgeschlossen ist.


    Server updaten (automatisch)


    Einloggen in Putty. Benutzername und Passwort eingeben. Befehl sudo su eingeben.


    Zuerst stellst du mit apt install unattended-upgrades sicher, dass das benötigte Paket dafür vorhanden ist.


    Um automatische Updates zu aktivieren, musst du zwei Dateien anpassen.

    Die erste Datei öffnest du mit folgendem Befehl:


    nano /etc/apt/apt.conf.d/10periodic


    Dort ersetzt du den Inhalt komplett durch (mit den Pfeiltasten navigieren):


    APT::Periodic::Update-Package-Lists "1";

    APT::Periodic::Download-Upgradeable-Packages "1";

    APT::Periodic::AutocleanInterval "7";

    APT::Periodic::Unattended-Upgrade "1";


    Die zweite Datei öffnest du mit:


    nano /etc/apt/apt.conf.d/50unattended-upgrades


    Dort musst du die folgenden Optionen anpassen (mit der Pfeiltaste solange nach unten navigieren, bis ihr die Befehle gefunden habt):


    Unattended-Upgrade::Remove-Unused-Kernel-Packages "true";

    Unattended-Upgrade::Automatic-Reboot "true";

    Unattended-Upgrade::Automatic-Reboot-Time "03:33";


    Die Zeit kann natürlich individuell gesetzt werden.





    Pollen (GoShimmer Node) für Coordicide Testnetz


    Ihr könnt euch auch eine Pollen Node(GoShimmer) für das Coordicide Testnetz aufsetzen. Auch dazu gibt es mittlerweile einen 1 Zeilen Installationsbefehl.


    Code
    wget https://raw.githubusercontent.com/demichele/install-goshimmer/master/install.sh && chmod 0777 install.sh && ./install.sh


    Dashboard erreichbar unter:


    http://your-ip:8081


    Das syncen der GoShimmer Node dauerte bei mir mit Version v0.3.1, stand 08.12.2020 ca. 2 Stunden.


    Wenn eine neue GoShimmer Version released wurde, folgenden Befehl zum Updaten eingeben (einloggen in Putty, dann sudo su anschließend den Updatebefehl)


    Code
    cd /opt/goshimmer && docker-compose down && rm db/* && docker-compose pull && docker-compose up -d





    Folgend noch ein paar allgemeine Erläuterungen:


    Bei Netcup gibt es noch einen etwas günstigeren Server der für die Hornet Node auch ausreichend wäre. ( VPS 500 G8 )

    Die Ersparnis beträgt ca. 70 Cent pro Monat. Welche Anforderungen in Zukunft an die Nodes gestellt werden ist schwer abzusehen, ein Server Upgrade sollte jedoch immer möglich sein. Wir haben uns wegen der geringen Preisdifferenz gleich für den stärkeren Server entschieden.


    Bei der Anmeldung zur Servermiete KANN es sein das man sich mit Personalausweis und Meldezettel verifizieren muss. Kryptonight hat das nicht machen müssen, ich schon. Der Grund dafür sind laut Netcup viele gefälschte Bestellungen.


    Theoretisch sollte die Hornet Node auch auf dem bereits installiertem Betriebssystem Debian 10 laufen. Jedoch hatten wir hier Probleme, deshalb gleich auf Ubuntu 20.04 wechseln und dazu noch lernen wie man den Server resetet.


    Der "echo" Befehl in der Anleitung hat folgenden Hintergrund: Damit gibt man dem neuen Benutzer sudo Rechte, um mit dem neuen Benutzer, mit dem Befehl sudo su in den root account zu kommen. Das muss man unbedingt machen bevor man den root Login deaktiviert, ansonsten sperrt man sich aus dem Server aus.


    Wenn ihr die Anleitung komplett durch habt, schlüsseln sich die Accounts und Benutzernamen wie folgt auf:


    1. Login as: root + PW wird nicht mehr benötigt (habt ihr ja deaktiviert)

    2. adduser : Den von euch gewählten Benutzernamen und PW benötigt ihr wenn ihr euch via Putty in den Server einloggen wollt. (z.B für den Befehl horc )

    3. Hornet Node: Den bei der Installation von Hornet vergebenen Benutzernamen und PW benötigt ihr wenn ihr das Hornet Dashboard über den Browser aufrufen wollt.


    Vergleicht bei der Eingabe immer eure Eingaben mit denen auf den Screenshots. Sollte praktisch bis auf den Benutzernamen iotatalktutorial immer übereinstimmen.




    Die Anleitung funktioniert ab Putty mit jedem Serveranbieter gleich.

  • Hallo habe gerade eine node aufgesetzt meine Kenntnisse sind wirklich schlecht in der Hinsicht.

    Ich denke das es funktioniert hat bin aber sehr verwirrt über die vielen Namen und Passwörter die man da eingeben muss.

    Die Anleitung ist easy wurde aber bei Eingabe von Passwort und Name vielleicht eine kleine Tabelle machen zb

    1 Name = putty

    1passwort = putty

    2 Name = Server

    ........


    vielleicht ist es auch schon spät und ich komme wegen Müdigkeit durcheinander 😕


    das Bild mit der Grafik Hornet Nachbarn wo finde ich das?

  • Hallo Martin81. Ich gehe davon aus, dass du das Dashboard meinst. Nach erfolgreicher Installation kam ein Fenster mit 2 Adressen, (siehe Bild) das du dir hoffentlich notiert hast. Die 1. https Adresse einfach in deinem Browser eingeben und dann mit den Logindaten, die du während der Installation der node vergeben hast anmelden.

  • Super Arbeit, vielen Dank Kryptonight und Moonshot :yay


    Ich hatte selbst schon einmal eine Fullnode auf Netcup installiert, seinerzeit aber den Zugang nicht "gehärtet" (oder wie ITler das nennen). Ich hatte konkret den root login nicht deaktiviert, dann alles wieder eingestampft.


    Ich nutze privat einen Mac, benötige ich dafür auch Putty? Dort gibt es das Dienstprogramm "Terminal" und über eine Shell Funktion lässt sich eine "neue entfernte Verbindung" aufsetzen. Habt ihr Erfahrung, ob man über diesen Weg auch den root Zugang ersetzen kann durch einen Benutzer Zugang?


    Danke und Gruß

  • Nein, leider haben wir keine Erfahrung mit Mac. Habe aber bei der Google Suche "putty für Mac" etwas gefunden. Scheinbar gibts da etwas. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  • Ok probiere ich später was kann ich jetzt damit alles machen

    In erster Linie unterstützt du damit "nur" das Netzwerk. Du könntest deine Node auch in Trinity eintragen und über diese deine Tx laufen lassen.

    Auch bei Spam Events kannst du mit deiner Node mitmachen.


    Wenn Mana in Pollen integriert ist, kannst du dir ja auch mal eine Pollen Node installieren. Das könnte echt interessant werden.


    Wenn Coordicide durch ist gibt es eventuell sogar die Möglichkeit einen Nodepool beizutreten und Smart Contracts und Tx zu validieren. Hier könnte es später auch einen finanziellen Anreiz geben. Wenn Leute das Netzwerk benutzen aber keine eigene Node betreiben, könnten sie ihre Tx über einen Nodepool laufen lassen, der aber für diese Dienstleistung eine Kleinigkeit verlangt. Dies ist aber Spekulation und sicher noch ein paar Jahre entfernt.

  • Ich habe am Ende der Anleitung das mit den Beutzernamen und Passwörtern erklärt. Danke fürs Feedback!:n=))

  • Juhu, ich bin Teil des Netzwerkes! Vielen Dank für die Anleitung. Das ging echt recht fix. Von Server bestellen, bis zur laufenden Node ca 1.5h. Und es macht Spass seine Node Statistik jetzt immer anzuschauen zu können :yay

    Die haben den Server sogar an einem Sonntag frei geschaltetB)

  • Hallo, ja gemäß Chris Müller habe ich heute gleich eine Node aufgesetzt. Hat auch super funktioniert...Vielen Dank für die tolle Arbeit.

    Nur den permarootlogin konnte ich nicht deaktivieren, es kam keine Möglichkeit, wie in gezeigten screenshoots...LG

    Das freut uns! Kannst du uns vielleicht näher erklären wo das Problem beim Permitrootlogin deaktivieren lag bzw. liegt?

  • Dank der Anleitung unterstützt seit ca. 15:00 Uhr nun auch meine IOTA Hornet Full Node das Netzwerk.


    Ich verstehe auch nicht viel von dem, was ich da gemäß Anleitung eingegeben habe - aber auch ich habe es ohne Schwierigkeiten geschafft.


    Ich bin mal gespannt, wie das später mit Mana aussieht.


    Vielleicht verdient meine Node ja auch irgendwann ein paar Miotas zur Kostendeckung.....

  • Ich habe auch eine eigene Node aufgesetzt nach der Anleitung hier im Forum.

    Nochmal danke dafür.
    Die Node funktioniert auch (im Hornet Dashboard sehe ich das sie aktuell mit 4 Nachbarn verbunden ist)

    Da ich nicht so den Mega Plan habe stellt sich mir eine Frage? : Woran erkenne ich jetzt meine eigene Node in dieser Liste?

    Public IOTA nodes - TheTangle.org

    Super!


    Deine Node kannst du anhand der IP Adresse finden. (die vom Netcup SCP Panel)


    4 Nachbarn, glaube ich, ist das maximum mit denen du verbunden sein kannst, passt aber auf jeden Fall.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!