• Es wird eng | das ist jetzt wichtig - 12.02.2022


  • Immobilien - Drastische Steuererhöhung? - 13.02.2022


  • Ich glaube auch das alles um mindestens eine Kommastelle nach rechts teurer wird,
    erst Recht bei allen physischen Sachwerten und bei Kryptos.


    Dazu braucht man auch keine Glaskugel, da reicht ein Blick auf unsere Geldmengen Ausweitung.
    Die Politik will eine starke Inflation, um alle Fiat-Sparer zu enteignen und selbst,

    mit dem erschaffenen Geld aus dem Nichts, ihren Verpflichtungen nachzukommen und

    um das Alte Geldsystem zu crashen.


    Biden Issues Executive Order On 'The Future Of Money'
    Basically, Biden is opening the door to the destruction of paper currency on the flimsy excuse of defending against ransomware and cyber crime. The unnamed…
    www.technocracy.news


    ❗❗ In wieweit das Bild unten 👇 richtig oder falsch ist, weiß ich nicht, also bitte mit Vorsicht genießen❗❗


    EZB - Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik fordern andere Geldpolitik

  • Einfach mal locker bleiben und sacken lassen. Da gibt es auch keine Verschwörungstheorien oder irgendwelche geheimen Regierungspläne. Die meisten Politiker sind nun mal leider so dumm! Deren Ziel ist es immer und immer wieder wiedergewählt zu werden und deshalb möglichst wenig Leuten auf die Füße zu treten. Aber das liegt natürlich auch daran, dass das Volk diejenigen Leute wählt, die ihm am meisten Versprechungen machen. Jemand der bei der letzten Bundestagswahl einmal reale Pläne skizziert hätte, wäre unter Garantie nie und nimmer gewählt worden. Gemäß Verfassungskreislauf folgt auf die Demokratie die Ochlokratie, d.h. anstelle dem Gemeinwohl herrscht man zum Eigennutz. Genau an dem Punkt sind wir schön länger angekommen. Der Staat ist hoffnungslos verschuldet. Das Problem ist allerdings, dass alle westlichen Staaten mitmachen und alle hoffen sehr darauf, dass es den normalen Leuten nicht auffällt. Wir haben sehr über die Verhältnisse gelebt und der kleine Mann soll es mit Hab und Gut bezahlen, weil er keine Lobby hat. Wie es soweit kommen konnte:

    Das System von Staatsbank und Staat wurde ausgehebelt. Politiker dürften nie die Funktion eines Zentralbankers wahrnehmen, weil sie irgendwann schwach werden. Genau in diese verheerende Misere sind wir geschlendert, weil nach 2008 erstmal Banken gerettet werden mussten (Wer sagt eigentlich, dass man die retten muss? Wäre es nicht besser gewesen diese Banken wären damals pleite gegangen). Und danach in unglaublicher Höhe Anleihenkäufe von der Zentralbank getätigt wurden. Das ist ein No-Go, aber das Volk will genau das nicht so recht verstehen. Als eine der Folgen wurde Bitcoin geboren, der mittlerweile doch recht hohes Vertrauen genießt - zumindest in dem Punkt, dass niemand auf die Idee kommen wird die Systemparameter zu verändern, indem z.B. die Anzahl der Bitcoins von heute auf morgen verdoppelt wird.

    Jetzt kommen wir zum Problem der Zentralbanken. Das ist vergleichbar mit einem Fahrstuhl der ohne Seil nach unten rauscht. Er wird immer schneller, weil immer mehr Geld gedruckt wird. Das Vertrauen in die Währung schwindet also immer mehr, bis wir zu dem Punkt gelangen, an dem der Fahrstuhl auf dem Boden aufschlägt. Wann das genau ist, kann niemand so genau sagen, aber aus volkswirtschaftlicher Sicht kommt ganz sicher der Tag an dem es dann z.B. keinen Treibstoff an der Tanke mehr gibt - egal ob der Liter dann 10 Euro kostet oder durch Staatssubventionen vielleicht auch nur 1,50 Euro. Und die Regale sind leer - ich kann mit meinem geilen Euro nicht mal mehr ein Brot kaufen. Und an dem Punkt kann der Staat nicht mehr viel ausrichten, denn dann ist er mit seinem Geld- und Politiksystem gnadenlos gescheitert.

    Ein Geldsystem wie bisher, wird in einer neuen Ordnung nicht mehr funktionieren. Denn die von der Politik begangenen Fehler auszugleichen, indem ich Geldpakete auf den Markt werfe, möchte niemand mehr. Es wird daher ein System mit einer festen Geldmenge oder festgeschriebenen Inflation Einzug halten. Die Geldschöpfung wird dem Volk zurückgegeben und wir könnten eine Liquid Democracy anstreben, d.h. das Volk stimmt über alle wichtigen Entscheidungen immer mit ab. Jeder Bürger wäre damit Bundestagsabgeordneter.

    Fakt ist bei dem heutigen Schuldenstand wird es keinen Weg zurück mehr geben. Ein Reset muss her. Momentan versucht man mit dem billigen Trick des Negativzinses den Staat keine Zinslast aufzubürden und die Bürger über ihr Guthaben durch die automatisch einsetzende Inflation zu entschulden. Durch billiges Geld wird der Schuldenstand des Volkes in die Höhe getrieben. Und ein Staat gilt schließlich noch nicht als überschuldet, wenn das Volk mehr Kreditverbindlichkeiten hat, als der Staat selbst. Alles sehr perfide und irgendwann ist aus die Maus! Also, alles ganz logisch, oder? Deswegen ist es so toll, dass es IOTA gibt und hier meiner Meinung nach ein sehr bedeutender technischer Grundstein gelegt wird.

    Und jetzt genug Wort zum Sonntag. Sorry für soviel Text, denn eigentlich wollte ich am Samstagabend nicht mehr soviel schreiben :see_no_evil_monkey:

  • Man muss nur die kleinen Geheimnisse der Welt beschützen, die großen werden durch die Ungläubigkeit der Menschen beschützt.

  • So erreichst DU finanzielle Intelligenz & finanzielle Freiheit

  • Ich vermute er bezieht sich auf den IF Blogpost und die Reaktionen darauf....

    Blogpost Shimmer & Assembly


    Jetzt mit ein wenig zeitlichen Abstand muss ich sagen, ich vermisse meine Iotas noch nicht. Bleibt ja anscheinend genug Zeit wieder einzusteigen wenn ich das je wieder möchte.

    Na klar, die fed zieht jetzt erstmal die Zinsen an.. und das wird durchgedrückt! Egal ob Rezession etc.. Stock und Bitcoin hangen zusammen.. somit wird das bitcoin auch noch runter gehen.. um einiges.. dauert noch… aber die Geldpolitik die bitcoin so aufgeblasen hat.. wird bald nicht mehr sein…

  • Na klar, die fed zieht jetzt erstmal die Zinsen an.. und das wird durchgedrückt! Egal ob Rezession etc.. Stock und Bitcoin hangen zusammen.. somit wird das bitcoin auch noch runter gehen.. um einiges.. dauert noch… aber die Geldpolitik die bitcoin so aufgeblasen hat.. wird bald nicht mehr sein…

    Also egal was, aber klar ist in dem Space halt einfach mal gar nix. Und was Bitcoin betrifft… ich sehe eine gute Chance, dass nicht wenige mit dem Angriffskrieg der Russen begreifen, dass so eine digitale Währung vielleicht gar nicht so schlecht ist. Nicht nur die Abwertung der Landeswährungen von Russland und der Ukraine sind ein Wink. Man bekommt hier live mit, was es für diese Menschen bedeutet, wenn sie Hab und Gut zurücklassen müssen. Bargeld? So gut wie wertlos? Goldbarren? Viel Glück beim Transport an den Checkpoints vorbei. Umtausch in Dollar oder Euro? Vergiss es. Selbst bei Kursschwankungen, sind -50% in BTC besser als -100% in jeder anderen Währung oder Sachwert. Und da stehen wir ja nicht mal. BTC hat im Vergleich zum Kriegsbeginn sogar zugelegt.


    Niemand kann in die Zukunft blicken. Aber wenn das nicht gerade der Ritterschlag für BTC ist, dann weiß ich nicht was. Es macht einfach so viel Sinn. Und die Zukunft wird zeigen, ob sich die Menschen das merken (ich denke ja). Und in dem Fall, kann die FED echt machen was sie will. Das kann BTC dann maximal kurzfristig beeinflussen. Vorausgesetzt meine These trifft zu…

  • Also egal was, aber klar ist in dem Space halt einfach mal gar nix. Und was Bitcoin betrifft… ich sehe eine gute Chance, dass nicht wenige mit dem Angriffskrieg der Russen begreifen, dass so eine digitale Währung vielleicht gar nicht so schlecht ist. Nicht nur die Abwertung der Landeswährungen von Russland und der Ukraine sind ein Wink. Man bekommt hier live mit, was es für diese Menschen bedeutet, wenn sie Hab und Gut zurücklassen müssen. Bargeld? So gut wie wertlos? Goldbarren? Viel Glück beim Transport an den Checkpoints vorbei. Umtausch in Dollar oder Euro? Vergiss es. Selbst bei Kursschwankungen, sind -50% in BTC besser als -100% in jeder anderen Währung oder Sachwert. Und da stehen wir ja nicht mal. BTC hat im Vergleich zum Kriegsbeginn sogar zugelegt.


    Niemand kann in die Zukunft blicken. Aber wenn das nicht gerade der Ritterschlag für BTC ist, dann weiß ich nicht was. Es macht einfach so viel Sinn. Und die Zukunft wird zeigen, ob sich die Menschen das merken (ich denke ja). Und in dem Fall, kann die FED echt machen was sie will. Das kann BTC dann maximal kurzfristig beeinflussen. Vorausgesetzt meine These trifft zu…

    Versteh ich.. aber das ist noch lang ein Traum. Du weißt schon das BTC/Dollar.. FED druckt Dollar.. so lang die Leute so nicht selber denken, ist bitcoin böse! Und deine Aussage ein Traum! Aber wünschen würd ich ihn mir auch.. für die die Freiheit!

  • Versteh ich.. aber das ist noch lang ein Traum. Du weißt schon das BTC/Dollar.. FED druckt Dollar.. so lang die Leute so nicht selber denken, ist bitcoin böse! Und deine Aussage ein Traum! Aber wünschen würd ich ihn mir auch.. für die die Freiheit!

    Genauer gesagt ist die Funktion von BTC gerade für viele Ukrainer kein Traum sondern rettende Realität. Nicht für alle natürlich. Aber das wird etwas sein, was sich die Leute für die Zukunft merken. Ganz unabhängig davon, dass man mit BTC nicht beim Bäcker Brötchen kauft oder das manche es für Hokuspokus halten.

  • Corona-Prognose: Der „IMF Coin“ wird die neue Leitwährung der Welt
    Nach der Corona-Krise wird der „IMF Coin“ die neue Leitwährung der kommenden Epoche. Er wird voraussichtlich an den US-Dollar gekoppelt sein. Doch um dieses…
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de


    „Ice-9“-Szenario: Globales Finanzsystem wird „eingefroren“, um neues Zeitalter einzuleiten
    Im Rahmen eines „Ice-9“-Szenarios nach James Rickards könnte das internationale Finanzsystem „eingefroren“ werden. Das große Ziel besteht in der Zerstörung des…
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

  • „Ice-9“-Szenario: Finanzsystem wird „eingefroren“, um neue Epoche einzuleiten
    Im Rahmen eines „Ice-9“-Szenarios nach James Rickards könnte das internationale Finanzsystem „eingefroren“ werden. Das große Ziel besteht in der Zerstörung des…
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de


  • Franz Hörmann: Das heutige Finanzsystem ist ein Betrugssystem
    Im Interview mit Stefan Magnet erklärt der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Franz Hörmann, wie Geld entsteht und wo die Fehler im System aus seiner Sicht…
    auf1.tv

    Franz Hörmann: Das heutige Finanzsystem ist ein Betrugssystem - 21.4.2022

  • 100 days left to use your paper £20 and £50 banknotes
    The Bank of England will be withdrawing legal tender status of paper £20 and £50 banknotes after 30 September 2022.
    www.bankofengland.co.uk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!