Posts by Flynn

    Ich bin auch mal so ehrlich und sage dass es mir in erster Linie um die Vermehrung des lieben Geldes geht und nur sekundär um die Technik. Und es würde mich sehr wundern wenn der Mehrteil der IOTA-Hodler das anders sähe.


    Nichtsdestotrotz ist die technische Entwicklung spannend - und ohne wird es auch nix mit dem Reichtum und der eigenen Insel. :D Wobei "persönlicher Reichtum" sicherlich jeder für sich selbst definieren muss.

    Wenn er sich selbst zum „normalen“ Member deklariert hat ist daran ja nichts Verwerfliches. Macht ihn eigentlich nur sympathisch wenn er sich auf das Wesentliche konzentriert. Von den führenden Köpfen der Foundation ist er derjenige von dem mir keinerlei „Drama“ bekannt ist. Weiter so! 👍🙂

    Popov ist natürlich noch Teil der Foundation: https://www.iota.org/foundation/team


    Was hat der Hund denn genau für ein Problem dass er unter dem Deckmantel der Anonymität so einen Schmutz verbreitet? Hat er den letzten Bärenmarkt nicht verkraftet?

    Gottseidank hat sein Channel nur 300 Follower, davon vermutlich 150 mal seine Sockenpuppen und 150 mal gekaufte User aus Asien.


    Ich frage mich wirklich wie ein Mensch psychisch drauf sein muss um so eine Sache beständig durchzuziehen. Eigentlich tut er mir leid….er ist sicherlich kein glücklicher Mensch. 🤷

    Meines Wissens nach muss man ab Erhalt der 12.500€ (oder höher) selbst tätig werden und gemäß Außenwirtschaftsgesetz (AWG) den erhaltenen Betrag bei der Bundesbank anzeigen: https://www.auslandsueberweisung.org/awv-meldepflicht/


    Einfach die 0800 / 1234 111 anrufen und kurz erklären woher das Geld kam. Die Meldung muss bis zum 7. Kalendertag des auf die Zahlung oder Leistung folgenden Monats erfolgen.


    Vergisst oder verpasst man die Deadline kann das empfindliche Strafen nach sich ziehen.

    Kaufen/Verkaufen kannst du eigentlich nahezu überall (z.B. Binance.com oder Bitpanda.com). Das Einzige was (noch) nicht geht ist die Coins auf die eigene Wallet zu schaufeln. Bis dahin müssen die Coins halt in deiner Börsen-Wallet liegen bleiben.

    Dom ausm Discord:

    Quote

    Bitfinex should be resuming shortly, Binance we're helping with the migration and their integration should also be finalized, Bitpanda is waiting for the Ledger migration, Huobi / OKex / Upbit are doing the integration right now

    Bitpanda wird also noch dauern.

    Bzgl Binance ausm Discord von Dom: "We are still closely coordinating with them, there is a holiday right now in China which is why it's taking longer (according to them)"

    Mit anderen Worten: in China sind gerade Feiertage - drum dauert die Migration noch etwas. Die IF steht aber mit Binance in Verbindung. Also alles im grünen Bereich und kein Grund für Drama.

    da ich viele IOTA-Profile habe, von denen ich mir die einzelnen verschiedenen PINs nicht im Kopf merken kann und im Computer speichern muss, wollte ich bei allen Profilen die PINs ändern und in eine einheitliche 6-stellige Zahl ändern, die ich mir im Kopf merken kann. Bei einem Profil hat mir der Computer gemeldet "es ist ein Fehler aufgetreten" und jetzt kann ich das Profil weder mit der alten noch mit der neuen PIN öffnen. Was könnte ich tun? Ich habe noch den Seed von Trinity und in Trinity wird mir gesamte Bestand auch noch angezeigt, immerhin XX MIOTA.

    Erstmal vorweg: niemals nicht nirgends den eigenen IOTA Bestand posten! Wirklich - neverever.


    Wenn du deine IOTA in Trinity siehst hast du vermutlich auch noch nichts migriert? Dann kannst du deine Firefly Profile einfach löschen und nochmal neu anlegen. Aber eigentlich solltet du erstmal die Migration durchführen.

    Ich vermute stark dass die zumindest heute erst noch fleißig Ein - und Auszahlungen testen bevor sie Deposits/Withdrawals wieder freigeben. Eben weil da tausende Kunden von betroffen sind. Sicher ist sicher.

    Ich habe gerade Probleme das nachzuvollziehen:

    Woran hapert es jetzt?

    War es nicht so, dass man laut der IF Zeit für die Migration bis zum Abschalten des Koordinators hatte?
    Und jetzt haben nur noch diejenigen "echte" Coins, die bis heute migriert haben?

    Ist auch so - man hat noch Zeit bis zum Abschalten des Koordinators. Einziger Nachteil: wer erst jetzt migriert bekommt keine Coins im IOTA AS Netzerk. Was aber doch eh (mit Ansage) zum Scheitern verdammt ist

    Ich seh da auch kein großes Drama. Im besten Fall haben wir jetzt halt alle doppelt so viele Coins (da gleicher Seed in beiden Netzwerken) - und im schlechtesten Fall müssen wir hoffen dass IOTA AS von Binance & Co. unterstützt wird und die Bestände da auch verdoppelt werden.

    Aber weggenommen wird doch Keinem was.


    Und die Coins derer, die die Migrationsphasen der letzten 4 Jahre verpennt haben, werden via Community-Abstimmung ihrem Zweck zugeführt. Bereichern tut sich auch da niemand.

    Coins die bei Migrations-Phasen in der Vergangenheit nicht migriert wurden. Entweder weil Seeds verloren wurden oder es deren Besitzern damals egal war. Warum auch immer.

    Ok danke es kommt gleich eine Fehlermeldung das ext4 nicht erstellt werden kann. Usb hat 16 g . Da hängen noch eine Menge wichtige Platten im Rechner . Ich möchte da keinen Fehler machen. Muss mich wohl erst mal einlesen

    Wird dir exFat angeboten? Ist eigentlich das typischere USB Stick Dateisystem. Müsste auch Linux beherrschen.


    Ich persönlich nutzte eine saubere Ubuntu Installation in VMWare für meine „Coin Spielereien“. Das System ist dann auch eine sichere Sandbox ohne (wesentliche) Angriffsvektoren.

    Die VM wird auf einem NAS gesicherte, und das NAS selbst nochmal in der Cloud.

    Das mit dem USB Stick wär mir zu frickelig.

    Generell ist Linux schon die richtige Entscheidung wenn’s um das Thema Sicherheit geht. Alternativ noch macOS.

    Nuja, ich sags mal so - wenn wir der IF keinen Glauben mehr schenken, was haben wir dann überhaupt noch mit IOTA am Hut? :D

    Bzg. Binance - wenn wir da Dom nicht vertrauen können - wem sonst?




    Ich habe auch meine Coins auf Binance liegen und mache mir da genau 0,0 Sorgen.


    Der einzige Unterschied zu Bitpanda & Co. ist dass Binance nicht schon direkt am 29. das neue Netzwerk unterstützen wird und die Coins halt ein paar Tage/Wochen länger auf der Börse bleiben müssen.

    Also - alles halb so wild.

    Firefly bekommst du hier: https://github.com/iotaledger/firefly/releases - da etwas runterscrollen und das "Assets" Dropdown-Menu aufklappen. Da findest du die Downloads etwas versteckt.


    Und prinzipiell ist deine Vorgehensweise korrekt. Jedoch wird beim Transfer der Firefly-Tokens in den Ledger meines Wissens nach vom Ledger dann ein neuer Seed generiert. Unsichtbar für den User. Dein Seed den du beim Transfer Binance => Firefly benutzt ist also ein Anderer als der vom Ledger verwaltete Seed.

    Ich werde es übrigens ähnlich handhaben. Ich lasse Binance die Migration durchführen und verschiebe meine Tokens dann wieder in Firefly. Einen Ledger nutze ich allerdings nicht. Ich vertrau der Hardware einfach nicht. :D

    So, ich habe jetzt - jedoch nicht weil ich kein Vertrauen in die IF hätte - meine Coins zu Binance transferiert. Hauptgrund ist dass ich handlungsfähig bleiben möchte in der Woche in der keine Ein/Auszahlungen mehr möglich sind. Und zum Anderen weil ich Binance einfach mehr traue als mir selbst. Also was das Vermeiden von Fehlern bei der Migration angeht. ;) Ich bin da halt schon leicht vorgeschädigt. :D Eigentlich isses ja idiotensicher. Das hat bei mir aber nix zu sagen... 8o


    Und seit dieser Woche bin ich mit meinem Portfolio nun auch endlich im Plus. Ein schönes Gefühl. Danke IOTA! Kann ich meiner Frau endlich sagen "ätschebätsch - ich habs dir doch Anno 2018 gesagt". ;) Hat ja nur 36 Monate länger gedauert als geplant.
    Mit IOTA selbst bin ich eigentlich schon länger im Plus. Hab mir aber 2019 bei ein paar ICOs die Finger (und für meine Verhältnisse viel Geld) verbrannt. Das hat mein Portfolio runtergezogen. War mir ne Lehre. Wenn ich heute investieren wöllte - dann nur in die Top 30 Coins. Auf Newcomer mit tollen Versprechunen geb ich nix mehr.

    Ich habe stark den Eindruck dass du vor Allem wegen deines Moonpay-Verlusts von 10Tsd.€ verbittert bist. Das ist in der Tat mehr als ärgerlich - aber wenn du dadurch den Glauben in IOTA verloren hast (so wie es sich aus deinen Texten herausliest) dann solltest du besser ein anderes Asset für deine Investition suchen. Ansonsten ist doch nur weiterhin schlechte Laune vorprogrammiert.


    Auch mir wurden 10Tsd.€ in IOTA geklaut (wenn auch durch andere Umstände). Ich habe daraufhin Strafanzeige gegen unbekannt gestellt und die Kohle danach im Geiste abgeschrieben. Shit happens. War keine Kohle die ich zum Leben brauchte, vielleicht seh ichs deswegen entspannter (du hast ja auch geschrieben dass du IOTA für deine Lebenshaltungskosten verkaufen musst). Weh hats trotzdem getan.


    Ich finde die bisherige und weitere Entwicklung trotzdem superspannend. Ein wenig Bammel habe ich zugegeben dennoch vor Ende April :D - aber die Foundation wird das Kind schon schaukeln.

    Meine persönliche Strategie dabei ist (auch wenn mir hier von Einigen von abgeraten wurde): ich setzte nicht ausschließlich auf IOTA und habe auch in ein paar andere Coins meine Kohle gesteckt. Geht einer davon krachen tuts nicht ganz so sehr weh.

    Aber ob und wie jeder von uns diversifiziert muss jeder für sich selbst entscheiden. Mein persönliches Lieblingskind ist und bleibt IOTA sicherlich weiterhin. Ich warte jetzt schon 3 Jahre auf den Durchbruch - und wenns nochmal 3 Jahre dauert dann ist das halt so. Mir wär es lieber die Foundation lässt sich Zeit und releast ein stabiles Produkt - als dass sie, um den Ungeduldigen Genüge zu tun, alles überstürzen.