Posts by mbk81

    Ist eigentlich was bekannt bezüglich der mobilen Firefly App ?

    Das kannst Du Dir selbst auf Github ansehen: https://github.com/orgs/iotaledger/projects/4/views/15

    Weiterhin leider meist nur 1 Entwickler (amadeu2) am Start. Hut ab, was der alles leistet. Aktuell sind für die Beta 40 Punkte abgearbeitet und noch 16 auf der To-Do. Ich schaue hier ja schon länger hin und behaupte mal, dass ich selbst mit der Beta im Oktober rechne, wenn im bisherigen Tempo weitergearbeitet wird.

    Ich finde der aktuelle Kurseinbruch ist die logische Schlussfolgerung dass die meisten Coins nur inhaltsleere Shitcoins ohne Substanz sind.


    Dementsprechend gut dass der Markt davon bereinigt wird. In Zukunft sollten Projekte die wirklich Inhalte und Mehrwert bieten höher eingeschätzt werden als der x-te Dreckscoin der nach irgendeinem Hund benannt wird.


    Hoffe dass IOTA diese gesteigerte Wertschätzung in naher Zukunft zuteil wird

    Der stellv. Gouverneur der Bank of England sieht die Cryptos, die den Krypto-Winter überleben, als die Amazons und Ebays von morgen:

    Bank of England Deputy Governor: Crypto Crash Survivors Could Become Tomorrow's 'Amazons and eBays' - Decrypt
    The latest crypto slump could be decisive in determining the industry’s future winners, according to Bank of England deputy governor Jon Cunliffe.
    decrypt.co

    (Link von Decrypt)

    Also ich werde nächstes Jahr auch noch ganz sicher mit von der Partie sein. Möchte aber auch den Optimismus mit Shimmer und Stardust ein wenig dämpfen. Ich reime mir den Zeitplan ganz einfach aus meinen eigenen Erfahrungen zusammen. Kann gut sein, dass ich voll daneben liege.


    Aber erstmal möchte ich loswerden, dass die IF gut im Kurs ist, aber wie so oft tauchen in der Projektumsetzung doch immer wieder neue Problemstellungen auf, die vorher nicht ersichtlich waren. Und immer an das Paredo-Prinzip denken. Die Lösung zu finden ist vielleicht noch einfach, die Umsetzung wird zunehmend schwieriger und die meiste Zeit geht dann für das Optimieren drauf. Optimieren, der wichtigste Schritt, den heutzutags aber viele Softwarehersteller in Zeiten üppiger Hardwareperformance leider vergessen oder nicht viel Beachtung schenken. Nicht so das Team der IF!


    Wir erinnern uns mal an Chrysalis in 2021 zurück. Da wurde wenige Tage vor dem Start aus wichtigen Gründen mit den Börsen der Start nochmal weiter nach hinten geschoben. Statt erhoffter neuer großer Börsen, gab es dann erstmal nur lange Gesichter. Die Ledger-Unterstützung hatte sehr viel Zeit benötigt; auch ärgerlich damals bis Binance-Transfers wieder funktionierten. Ich meine Bitfinex und Bitpanda waren noch recht flott, aber das wars dann auch. Die für kurz nach dem Start von Chrysalis angekündigte Mobile Wallet ist bis heute noch nicht erschienen. Arghhh, klingt alles doof, aber ist leider üblich, wo geforscht wird. Chrysalis selbst war ein Riesensprung und hat IOTA erstmals massentauglich gemacht. Tolles Produkt abgeliefert und das entschuldigt vieles. Und wie so oft hieß es immer, dass man nur noch einen kleinen Schritt vom Ziel entfernt sei.


    Jetzt schauen wir mal ins aktuelle Jahr 2022. Ende März war das Staking beendet. Ja, sollte da nicht kurze Zeit später die interne Shimmer Testversion an den Start gehen? Nun ist Sonnendwende und hier ist noch nichts passiert. Aber ich sag mir egal, das Team schafft das und will ein gutes Produkt abliefern. Die Schwierigkeit besteht zwischen den einzelnen Modulen. Hier wird ganz sicher noch viel Zeit aufgewandt werden müssen. Das ist einfach bei jedem halbwegs größeren Softwareprojekt der Fall. Ich glaube nicht, dass die das Testnetz für Shimmer vor Oktober starten werden. Dann gehen nochmal 4-5 Monate ins Land bis das Shimmer Mainnet mit anfänglichem Coordinator endlich starten wird. Aber alles wird gut und macht nix, wenn sie überwiegend fehlerfreie und optimierte Software abliefern. Für mich wäre es wirklich ein kleines Wunder, wenn dieses Jahr noch das Shimmer Mainnet an den Start geht. WAGMI

    Wow, GoShimmer läuft nach dem Update bei mir wieder! Ein Blick auf das Changelog der 0.9 zeigt, dass hier sehr viel Neues unter der Haube steckt. Die Performance ist auf den ersten Blick besser.


    Borninchb

    Ich habe den Erwerb gestaffelt, damit ich nicht leer ausgehe. Werde mir die nächsten Tage noch eine zweite Tranche kaufen. Aber wenn ich mir den Verkauf so anschaue, dann müsste schon ein kleines Wunder geschehen, damit der Token überhaupt noch die 50% Hürde nimmt. Ohne gescheites Gateway ist es leider für die meisten Normalos viel zu schwierig Soon-Token zu erwerben. Wäre ich OpenSea, dann hätte ich mir besser mal alle verfügbaren Token eingekauft.

    Alles keine einfache Zeit und ich hoffe sehr für das Team von Soonaverse, dass sie mit der langfristigen Finanzierung hinkommen.

    Also ich hatte letzte Woche bei der EU-Umfrage zum digitalen Euro gemacht und hier seitenweise zusätzliche Argumente pro IOTA geliefert. Vor allem hat der digitale Euro nur in gebührenfreier Form eine Chance und anhand des Fragebogens hat die EU/EZB das noch nicht so ganz kapiert.

    Ich hoffe doch, dass viele von Euch auch daran teilgenommen haben.

    E.M.

    Ja, Du hast Recht. Ich habe direkt heute morgen nochmal geschaut und die Zahl der Token ist konstant zu gestern abend geblieben.

    E.M.

    Ganz einfach bin ich darauf gekommen, weil bei mir "Potential Tokens" steht. Ich bin genauso wie Du vorgegangen. Jedenfalls stehen bei mir aktuell einige Token mehr, als ich eigentlich kaufen wollte. Und da kam jetzt schnell der Gedanke auf, dass sie die Token ja in USD abrechnen und das wohlmöglich erst am Ende umgerechnet wird.

    Eine nervige Sache zum SOON-Token-Verkauf muss ich jetzt mal noch loswerden. Der Preis eines Token wurde ja in Dollar fix angegeben. Bezahlt wird mit IOTA-Token. Beim Tokenkauf bekomme ich aber keine feste Menge zugewiesen, sondern die halten sich die endgültige Menge, die ich erhalten werde, bis zum Verkaufsende in einer Woche offen. Durch leicht steigenden Kurs sind es jetzt schon einige mehr geworden, aber bei einem weiteren Absturz von IOTA werden es natürlich dementsprechend weniger werden. Eigentlich müssten die Token ja direkt zugewiesen werden, sonst wird es am Ende schwer genau 12 Mio. Token zu verkaufen.

    Ich verstehe die Menschen aber auch nicht. Inflation bedeutet ja, dass ich alles mache um mein Geld zu schützen und dann von mir aus auch in den Bitcoin investiere. Ich würde es niemals wieder auf die Bank tun, nur weil der Zinssatz angehoben wird.

    Eigentlich wäre das die perfekte Chance gewesen um die Banken und dieses Finanzsystem komplett zu zerstören, in dem man eben all sein Geld nur in Kryptos oder andere Vermögenswerte steckt. Den Banken muss einfach alles entzogen werden

    Na wie heißt es doch so schön, am Ende gewinnt immer die Bank. Das mag dieses Mal für die Banken augenscheinlich auf den ersten Blick wie immer ausgehen. Dazu stellen gerade viele Crypto-Nerds fest, dass die NFTs doch nicht so wertvoll sind wie angepriesen. Das hat alles etwas als was von 2017, als sich viele in der Ethereum-Szene mit CryptoKitties eingedeckt hatten.

    Und wir sind noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt. Ich denke das der BTC mindestens in eine Range von 7K-10K zurückfallen wird. Für IOTA ziehe ich daraus den folgenden Schluss: in jedem Fall einstelliger Cent-Bereich. Egal ob GoShimmer, Coordicide oder Smart-Contracts - der Bitcoin reißt erst einmal alles runter. Wartet also vielleicht lieber mal noch mit Nachkaufen ab.


    Die Leitzinserhöhung auf 0,25% ist noch viel zu niedrig bemessen und mehr als Ankündigung zu verstehen. Im Baubereich sind wir indes bereits wieder bei gesunden 3-4,5% Zinsen angekommen. Das wird die Auftragsbücher im kommenden Jahr im Hochbau leeren.

    Sicherlich können sich hier viele noch gut daran erinnern, dass wir im Juli 1992, also vor rund 30 Jahren, einen Diskontsatz der Bundesbank von 8,75% einmal als Rekordwert hatten. Wenn so etwas auch nur annähernd in der Art wiederkommt, dann wäre das ein echter Staubsauger-Effekt der EZB. Um die Inflation in den Griff zu bekommen, müsste eigentlich sehr zügig ein Basiszinssatz oberhalb von 5 Prozentpunkten ausgerufen werden - mit dem vollem Risiko das einige Mitgliedsstaaten ihren Schuldendienst nicht mehr leisten können. Und dann wird just wieder neues Geld gedruckt in Form von Anleihekäufen durch die EZB. Die Frage, die ich mir aktuell stelle, ob die EZB die Inflation noch in den Griff bekommen kann. Die Preise jedenfalls werden erst einmal weiter davon galoppieren! Und der Prozess wird über Jahre andauern und die Wirtschaft durch mangelnde Investitionen global abgewürgt.


    Und genau an der Stelle hoffe ich sehr, dass sich viele Bürger die Frage stellen, ob eine Zentralbank Anleihekäufe tätigen darf und warum die EZB andere Banken retten musste. So schwindet das Vertrauen in die EZB immer weiter. Aber die Technik war 2008 leider noch nicht existent. 2015 gab es bereits Bitcoin und noch einmal 7 Jahre später existiert mit IOTA bereits ein Prototyp einer gebührenfreien Echtzeitbank. Der Tag rückt folglich immer näher, an dem jeder seine eigene Bank sein kann. Warum sollten die Menschen nicht den Schritt gehen und auf IOTA setzen; gerade wenn in manchen Ländern als Normalo überhaupt keine Chance besteht ein Konto zu erhalten und für Geldtransfers astronomische Gebühren zu zahlen sind.

    Und es sind gerade mal 10 Jahre her, da wurde für 0,19 ct eine Kurznachricht versendet und die Menschen waren fasziniert davon. Bis Smartphones mit Whatsapp und anderen Messengern den Markt total aufgeräumt haben.

    Von daher meine Wette. BUIDL, BUIDL, HODL und abwarten. Wenn die EZB und FED es nicht schaffen die Geldmärkte wieder einigermaßen in den Griff zu bekommen, dann werden 2030 Kryptos als eine Art Weltuniversalwährung für viele Menschen zum ganz normalen Alltag zählen, getreu der Grundregel es funktioniert einfach nicht, wenn ehemalige Politiker, wie Draghi und Lagarde, in den Geldmarkt eingreifen.


    Von daher Scanner bin ich ganz bei Dir, mit dem Unterschied, dass die uns bekannten Banken sich mit ihren Handlungen selbst zerstören und immer mehr ohne Zwang auf Krypto umstellen, weil es die kostengünstigere und schnellere Alternative bilden wird.

    Also wenn die Leute von denen du sprichst das wirklich (!) glauben, gäbe es keinen Grund mehr zu warten, da 0,30€ schon sehr billig sind , wenn ich wirklich davon ausgehe , dass ein Miota mal 3000€ wert ist.

    Ich würde jedenfalls nicht das Risiko eingehen, dass der coin möglicherweise jetzt auf 0,50€ steigt..

    Ich sage ja selbst, dass MIOTA-Kurse unter 0,50 € sehr günstig sind. Aber es ist doch kein Geheimnis, dass mit einem großen Crash in nächster Zeit gerechnet wird. Ähnlich Black Friday, 9/11, Lehman-Brothers-Pleite oder der Corona-März vor 2 Jahren. Der Aktienmarkt ist momentan inflationsbedingt stark aufgepumpt. Die Problematik mit den Lieferketten geht bei vielen ans Eingemachte, weil du einfach nicht so produzieren kannst, wie du möchtest. Daneben bewirken die steigenden Preise und der Fachkräftemangel immer höhere Kosten. Mich würde es nicht wundern, wenn wir hier binnen 1-2 Jahren große Konzerne sehen, die ins Straucheln geraten, weil die Transformation scheitert. Die nächsten Halbjahreszahlen und Bilanzen werden generell nicht so rosig ausfallen.


    Zwar kann niemand so recht die Auswirkungen auf das Krypto-Segment vorhersagen, aber kurzfristig sollten bei einem globalen Crash wieder sehr niedrige Kurse drin sein. Das trifft dann auch alle Kryptos, egal ob technisch hop oder Flop.

    Genauso kann natürlich auf der anderen Seite auch der Fall der Zahlungsunfähigkeit eines größeren Staates eintreten. Sobald die Zinsen noch etwas weiter ansteigen fallen mir spontan Griechenland und Italien ein. Griechenland ist BIP-technisch locker zu verschmerzen - Italien wäre eine andere Nummer.

    Hättest Du vor einem Jahr geglaubt, dass IOTA nochmal unter 1 USD fällt?

    Und hier mein Tweet der Woche:


    Ich hatte Euch diesbezüglich vor lange Zeit schon einmal geschrieben, dass IOTA bei den Krypto-Interessierten der ersten Jahre "on Fire" ist. Und dieses Interesse hält nach wie vor genauso an. Das soll jetzt auch nicht subjektiv klingen, aber es gibt einige Leute aus den frühen Krypto-Zeiten, die mittlerweile in IOTA genau das sehen, wie Bitcoin einmal hätte sein sollen. Und genau solche Leute warten auf den nächsten richtigen Crash, um so richtig auf IOTA Einkaufstour zu gehen.

    Und hier mein Tweet der Woche:


    Ich hatte Euch diesbezüglich vor lange Zeit schon einmal geschrieben, dass IOTA bei den Krypto-Interessierten der ersten Jahre "on Fire" ist. Und dieses Interesse hält nach wie vor genauso an. Das soll jetzt auch nicht subjektiv klingen, aber es gibt einige Leute aus den frühen Krypto-Zeiten, die mittlerweile in IOTA genau das sehen, wie Bitcoin einmal hätte sein sollen. Und genau solche Leute warten auf den nächsten richtigen Crash, um so richtig auf IOTA Einkaufstour zu gehen.

    Und hier mein Tweet der Woche:


    Ich hatte Euch diesbezüglich vor lange Zeit schon einmal geschrieben, dass IOTA bei den Krypto-Interessierten der ersten Jahre "on Fire" ist. Und dieses Interesse hält nach wie vor genauso an. Das soll jetzt auch nicht subjektiv klingen, aber es gibt einige Leute aus den frühen Krypto-Zeiten, die mittlerweile in IOTA genau das sehen, wie Bitcoin einmal hätte sein sollen. Und genau solche Leute warten auf den nächsten richtigen Crash, um so richtig auf IOTA Einkaufstour zu gehen.